Information zum Thema
Rechtsschutzversicherung
Diese Information wird bereitgestellt durch Dipl.-Betriebswirt (FH) Robert Kemmetter.
Rechtsschutzversicherung
Die Rechtsschutzversicherung
Über 9 Millionen Verfahren werden jährlich vor deutschen Gerichten verhandelt. Allein jeder achte Autounfall endet vor Gericht. Auch in Sachen Arbeits- oder Mietrecht gibt es viele Situationen, in denen man die Hilfe einer Rechtsschutzversicherung gut gebrauchen kann. Mit einer Rechtsschutzversicherung haben Sie im Konfliktfall die finanziellen Möglichkeiten, Ihr Recht zu bekommen bzw. ungerechtfertigte Forderungen an Sie mit Hilfe von Fachanwälten abzuwehren.

Ob Ärger rund ums Fahrzeug, Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber, einem Reiseveranstalter oder anderen Vertragspartner, legen Sie einfach Ihrem Rechtsanwalt Ihre Versicherungskarte vor und sehen Sie allem Weiteren gelassen entgegen. Die Rechtsschutzversicherung zahlt für Ihr gutes Recht.

Mit dem Privat-, Berufs-, und Verkehrs-Rechtsschutz versichern sich Arbeitnehmer, Nichtberufstätige, Studenten, Rentner und Pensionäre preisgünstig und umfassend, wobei letztere in der Regel keinen Berufsrechtsschutz mehr benötigen.


Das alles umfasst der Versicherungsschutz:

  • Versicherungsschutz im Privatbereich, im beruflichen Bereich und im Verkehrsbereich. Zusätzlich können Sie den Wohnungs-Rechtsschutz für das eigene selbst bewohnte Einfamilienhaus, die Eigentumswohnung oder die Mietwohnung einschließen. Besitzer einer vermieteten Wohnung oder eines vermieteten Hauses benötigen zusätzlich einen Rechtsschutz für Vermieter. Gerade hier sind die Schadensquoten besonders hoch.

  • Im Privatbereich und im beruflichen Bereich besteht der Versicherungsschutz für Sie als Versicherungsnehmer, Ihren Ehegatten/Lebenspartner, die minderjährigen Kinder sowie volljährige Kinder (unverheiratet und nicht mit einem Partner zusammen lebend) bis zum Berufsbeginn ("erstmalige Aufnahme einer dauerhaften beruflichen Tätigkeit mit einem leistungsbezogenen Entgelt").

  • Im Verkehrsbereich sind alle Fahrzeuge versichert, die auf Sie, Ihren Ehe-/Lebenspartner, Ihre o.g. Kinder zugelassen sind. Sie, Ihr Ehe-/Lebenspartner und die o.g. Kinder erhalten außerdem den Fahrer-Rechtsschutz für das Fahren fremder Fahrzeuge (z.B. das Motorrad des Freundes, den Mietwagen im Urlaub, den Lkw des Arbeitgebers).


Folgende Kosten sind versichert:
Gebühren des eigenen Anwalts; Gebühren des gegnerischen Anwalts; Gerichtskosten; Kosten für Zeugen und Sachverständige, die das Gericht heranzieht; Kosten für einen zweiten Anwalt am auswärtigen Gerichtsort; die Auslagen des Gegners oder des gegnerischen Nebenklägers, die Ihnen das Gericht auferlegt; Ihre Reisekosten zu einem ausländischen Gericht; Ihre Kosten, wenn Sie einen Privatgutachter in Verkehrsstrafsachen beauftragen; Gutachterkosten im Ausland bei Schadenersatzansprüchen im Verkehrsbereich; Übersetzungskosten; Vollstreckungskosten, z.B. für den Gerichtsvollzieher.


Tipp zum Schluss:
Leider geht die Entwicklung in Deutschland dahin, dass immer mehr Streitigkeiten vor Gericht ausgetragen werden mit entsprechend hohen Kosten. Informieren Sie sich daher, wie dieser Bereich für Sie kostengünstig abgesichert werden kann.

Ich helfe Ihnen gerne dabei!



Bei weiteren Fragen zu diesem Thema
oder anderen Versicherungs- bzw. Finanzthemen
stehe ich Ihnen gerne zur Seite.


Informationen über mich erhalten Sie auf meiner offiziellen Homepage:
www.finanzen-versicherungen-kemmetter.de


Eine Information von Dipl.-Betriebswirt (FH) Robert Kemmetter
Eichstätter Str. 22 - 85072 Eichstätt - 08421/903670
www.finanzen-versicherungen-kemmetter.de